100-maleffektiver helfen!

Wer spendet, will möglichst viel bewirken. Deshalb ist es wichtig, besonders die Organisationen zu unterstützen, die Menschen in Not nachweislich und effektiv helfen. Wissenschaftliche Wirkungsmessungen zeigen:

Die besten Organisationen sind mehr als 100-mal wirksamer.

Mehr erfahren

Die von uns empfohlenen Hilfsorganisationen überzeugen in diesen Bereichen:

Wirkungsnachweis

Ihre Wirksamkeit wurde durch rigorose wissenschaftliche Forschung nachgewiesen.

Kosteneffektivität

Die erzielte Wirkung steht in einem hervorragenden Verhältnis zu den anfallenden Kosten.

Wachstumspotenzial

Die Hilfsorganisationen können zusätzliche Mittel zeitnah effektiv einsetzen.

Transparenz

Die Hilfsorganisationen legen vorbildlich Rechenschaft ab.

Entwurmungspillen:

Die beste Bildungsinvestition

Dank günstiger Entwurmungstabletten können Kinder wieder regelmäßig zur Schule gehen. Eine Maßnahme, die pro Spenden-Euro 50 Mal besser wirkt als etwa Stipendien.

Weiterlesen

Drei der besten Hilfsorganisationen der Welt!

Gegen Malaria, für Entwurmung und direkte Geldtransfers für sehr arme Menschen: Rigorose Evaluierungen und Wirkungsmessungen zeigen, dass Spenden bei diesen Top-Organisationen am besten aufgehoben sind.

Mehr als eine Milliarde Menschen sind mit Würmern und Parasiten infiziert. Deworm the World führt weltweit Entwurmungsprogramme für Kinder durch. Für nur einen Dollar kann ein Kind 1 Jahr komplett entwurmt werden.

Mehr als 1.000 Kinder sterben täglich an Malaria. Die Against Malaria Foundation verteilt mit großem Erfolg Moskitonetze in Entwicklungsländern. Ein Moskitonetz, das vier Dollar kostet, schützt zwei Menschen für drei Jahre vor Malaria.

Noch immer leben 800 Millionen Menschen in extremer Armut. GiveDirectly überweist sehr armen Menschen ein Grundeinkommen. Studien zeigen, dass dies ein besonders nachhaltiger Weg ist, die extreme Armut zu überwinden.

Unser Newsletter (Deine Daten sind bei uns sicher und wir spammen nie. Ehrenwort.)

Warum wir uns für effektiveres Spenden einsetzen

Jeden Tag sterben tausende Kinder an einfach zu behandelnden Krankheiten, 800 Millionen Menschen leiden Hunger, eine Milliarde Menschen sind mit Würmern und Parasiten infiziert. Das ist nicht die Welt, in der wir leben wollen. Die gute Nachricht ist: Das ist nicht die Welt, in der wir leben müssen. Indem wir die effektivsten Ansätze und besten Hilfsorganisationen unterstützen haben wir die historische Chance, die extreme Armut mit all ihren schrecklichen Folgen ein für alle Mal zu besiegen. Pascal Zimmer & Sebastian Schwiecker