Bis zum Ende des Jahres werden alle Spenden für die Plattform effektiv-spenden.org bis zu einer Höhe von maximal 70.000 Euro verdoppelt. Wenn es uns gelingt, diese 70.000 Euro einzuwerben, werden wir mit dann insgesamt 140.000 Euro nicht nur unsere Aktivitäten in Deutschland weiter ausbauen, sondern bereits im Frühjahr 2021 auch in der Schweiz die Möglichkeit anbieten können, steuerbegünstigt an herausragende Hilfsorganisationen zu spenden.

Update (28.12.2020)

Wir haben es geschafft! Vielen, vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung. Dank Eurer Hilfe sind wir so aufgestellt, dass wir in 2021 hoffentlich noch viel mehr Spenden sammeln und einen noch größeren Beitrag im Kampf gegen Armut und für Tiere und Klima leisten können. Details zu unseren Plänen und den nächsten Schritten werden wir in Kürze hier auf der Webseite veröffentlichen.

Update (23.12.2020)

Nachdem uns in den letzten Wochen die Großzügigkeit unser Spenderinnen und Spender geradezu überwältigt hat, konnten wir unsere Ziele anpassen. Wir gehen nun davon aus, dass wir alleine in diesem Monat mehr als 1 Million Euro für herausragende Hilfsorganisationen einwerben können. Für das kommende Jahr 2021 bedeutet dies, dass wir mit einem geplanten Jahresbudget von insgesamt ca. 150.000 Euro wahrscheinlich zwischen 3 und 5 Millionen Euro an einige der effektivsten Hilfsorganisationen der Welt weiterleiten werden (bisher gingen wir bei einem Budget von 140.000 Euro von etwa 2,5 bis 4 Millionen Euro generierten Spenden aus). Dank zusätzlicher Förderzusagen werden nun bis zum 31.12. alle Spenden für den Betrieb der Plattform bis zu einer Höhe von 70.000 Euro (ursprünglich 50.000 Euro) automatisch verdoppelt. Bitte helft mit, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen. Eine Spende an effektiv-spenden.org könnte sogar noch wirksamer sein als direkt an die von uns empfohlenen Hilfsorganisationen zu spenden. Denn: Mit jedem einzelnen Euro, den wir für die Weiterentwicklung der Plattform einsetzen, können wir im kommenden Jahr 2021 voraussichtlich zwischen 20 und 30 Euro Spenden für herausragende Hilfsorganisationen generieren.

Effektiv Spenden Multiplikator Spende

Was bisher geschah

Seitdem wir effektiv-spenden.org im April 2019 gestartet haben, konnten wir bereits mehr als 1 Million Euro Spenden für einige der effektivsten Hilfsorganisationen der Welt sammeln.[1] Ein großer Erfolg, wie wir finden. Der unsere Erwartungen deutlich übertroffen hat.

Spendenvolumen kumuliert

Spendenvolumen kumuliert

Neben einigen zum Teil überaus großzügigen Einzelspenden freut uns besonders, dass sich inzwischen knapp 600 Menschen entschieden haben, die von uns empfohlenen Hilfsorganisationen regelmäßig zu unterstützen. So konnten wir im Oktober 2020 alleine durch Dauerspenden über 40.000 Euro weiterleiten.

Entwicklung Dauerspendenvolumen

Dauerspendenvolumen

Unsere Wirkung

Wichtiger als die absoluten Beträge ist uns aber natürlich, was mit dem Geld tatsächlich bewirkt wird. Die Forscherinnen und Forscher, auf die wir uns bei der Auswahl der Organisationen beziehen, gehen davon aus, dass unsere gemeinsamen Spenden dazu führen, dass 

  • mehr als 65 Menschen nicht an Malaria sterben müssen,[2]
  • mehr als 329.000 Schulkinder mindestens ein Jahr lang vor parasitären Würmern geschützt sind,[2]
  • mehr als 270 Familien, deren Mitglieder im Schnitt von weniger als 60 Cent am Tag gelebt haben, durch direkte Geldtransfers eine Chance erhalten, sich aus der extremen Armut zu befreien,[2]
  • die Atmosphäre vor mehr als 1.600.000 Tonnen CO2-Äquivalent bewahrt wird,[3]
  • mehr als 1.700.000 Euro zusätzlich für die Erforschung CO2-armer Energieerzeugung bereit stehen[4]
  • und dass die wirksamsten Tierschutzorganisationen nun mehr als 110.000 Euro zusätzlich zur Verfügung haben, um die schlimmsten Auswüchse der industriellen Massentierhaltung zu beenden.

Noch viel zu tun

Gerade in einem herausfordernden Jahr wie 2020 machen uns diese Zahlen Mut. Wir sind allen Menschen, die sich trotz oder vielleicht auch gerade wegen der Covid-19 Pandemie so bewusst und so großzügig für eine bessere Welt engagieren, dankbar. Die Aufgaben gehen uns allerdings nicht aus. Durch die seit 2018 anhaltende Dürre in Deutschland und die verheerenden Waldbrände in Sibirien, Australien und Kalifornien ist der Klimawandel präsenter denn je. Internationale Experten befürchten, dass Covid-19 und seine Folgen uns im Kampf gegen die extreme Armut um Jahre zurückwerfen könnte. Auch die Bestrebungen zur Reduzierung des Konsums tierischer Produkte erscheint noch dringlicher, betrachtet man dessen Rolle bei der Entstehung, aber auch für die potentielle Mutation des Coronavirus und nicht zuletzt den erheblichen Beitrag von Massentierhaltung zur Klimakrise. Viele gute Gründe also, um zukünftig noch viel mehr Menschen zu erreichen und die Idee des effektiven Spendens zu verbreiten. Denn: Würde es uns gelingen perspektivisch auch nur 1% der geschätzten 10 Milliarden Euro, die in Deutschland jährlich gespendet werden, an die weltweit effektivsten Hilfsorganisationen weiterzuleiten, könnten wir zusammen das Leben von Millionen Menschen und Tieren nachhaltig verbessern und dem Klimawandel wirklich etwas entgegensetzen.

Unsere Pläne

2020

Neben Investitionen in unsere internen Prozesse werden wir – um das künftige Wachstum zu beschleunigen – noch in diesem Jahr die folgenden Projekte umsetzen:

Effective Giving DayAm 30. November 2020 wird der erste Effective Giving Day stattfinden für den wir als Keynote-Speaker Nobelpreisträger Michael Kremer gewinnen konnten, der auch die von uns empfohlene Deworm the World Initiative gegründet hat. Außerdem werden Expertinnen von GiveWell, Animal Charity Evaluators und Founders Pledge über ihre aktuellsten Spendenempfehlungen sprechen. Um auch international möglichst viele Menschen zu erreichen arbeiten wir für dieses Event mit Partnern in England, Spanien, Norwegen, Kanada, Australien und den USA zusammen. Übernahme der Aktivitäten zur Spendenweiterleitung der Stiftung für Effektiven AltruismusBereits seit unserer Gründung hat uns die Stiftung für Effektiven Altruismus tatkräftig unterstützt. Nun wollen wir den nächsten Schritt gehen und deren bisherige Aktivitäten im Bereich der Spendenweiterleitung in Deutschland übernehmen. Durch die frei werdenden Ressourcen kann sich die Stiftung für Effektiven Altruismus künftig noch besser auf die Erforschung langfristiger Zukunftsrisiken konzentrieren. Wir glauben, dass sich das über uns abgewickelte Spendenvolumen alleine durch diesen Schritt um ca. 1 Million Euro pro Jahr erhöhen könnte. Kompletter Relaunch unserer Marke und unserer Webseite

Durch die pro-bono Unterstützung einer erfahrenen Markenagentur werden wir in den nächsten Wochen unsere Webseite und insgesamt unseren Markenauftritt komplett überarbeiten. Wir glauben, damit noch viel mehr Menschen zu erreichen, insbesondere auch außerhalb der bestehenden Community des Effektiven Altruismus. Langfristig wollen wir so dazu beitragen, dass die Idee des effektiven Spendens eine dauerhafte Rolle in der deutschen Spendenlandschaft einnimmt.

2021

Darüber hinaus haben wir auch für das kommende Jahr große Pläne. Gründung eines Vereins in der SchweizZum einen bereiten wir gerade die Gründung eines Vereins in der Schweiz vor, um dann auch dort die Spendenweiterleitungsaktivitäten der Stiftung für Effektiven Altruismus zu übernehmen (aktuell können wir dort noch keine steuerbegünstigten Spenden anbieten). Ausbau des MarketingZum anderen werden wir unser Marketing deutlich ausbauen und u.a. in die folgenden Kanäle investieren:

  • Newsletter
  • Social-Media
  • Content-Marketing
  • Pressearbeit

Außerdem wollen wir in 2021 noch mit deutlich mehr Spenderinnen und Spendern ins Gespräch kommen. Sei es durch individuelle Spendenberatung oder weitere Vorträge und Veranstaltungen.  Ausbau von PartnerschaftenEin weiteres Ziel ist der Ausbau der Kooperationen mit Stiftungen und Philanthropieberatungen. Bereits im Jahr 2020 konnten wir hierdurch dazu beitragen, dass zusätzlich zu dem oben genannten Volumen weitere 600.000 Euro an besonders wirksame Hilfsorganisationen weitergeleitet wurde.

Zusammenfassung

Wenn es uns gelingt alle diese Aktivitäten umzusetzen, gehen wir davon aus, im Jahr 2021 zwischen 3 und 5 Millionen Euro an wirksamen Spenden generieren zu können. Das setzt aber eine professionelle Organisation voraus, deren Bestand finanziell gesichert ist. Spenden, die genau das ermöglichen sind aus unserer Sicht sogar noch wirkungsvoller als eine direkte Unterstützung effektiver Hilfsorganisation. Wir gehen davon aus, dass wir im kommenden Jahr mit jedem Euro, den wir einsetzen zwischen 20 und 33 Euro Spenden für die von uns empfohlenen Organisationen generieren können.

Zusätzlich zu bereits vorhandenen Mitteln benötigen wir noch weitere 140.000 Euro um unser Zielbudget von 150.000 Euro zu erreichen. 30.000 Euro hiervon sind für die Gründung und den Aufbau unserer Aktivitäten in der Schweiz vorgesehen. Unsere Kosten setzen sich insbesondere aus Ausgaben für Personal (100.000 Euro), sowie IT (20.000 Euro), Marketing (10.000 Euro) sowie Steuer- und Rechtsberatung (20.000 Euro) zusammen. Um unseren Finanzierungbedarf zu decken, konnten wir sowohl bestehende als auch neue Unterstützer dafür gewinnen, jede „Betriebsspende“ aus unserer Community bis zu einer Höhe von insgesamt 70.000 Euro bis zum Jahresende zu verdoppeln.  Wenn es uns also gelingt, diese 70.000 Euro zu sammeln, werden wir unsere Aktivitäten in Deutschland wie geplant fortführen und bereits im Frühjahr 2021 auch in der Schweiz steuerbegünstigte Spenden anbieten können. Wer uns dafür aus der Schweiz heraus unterstützen möchte, kann dies über diese Webseite der Stiftung für Effektiven Altruismus auch jetzt schon steuerbegünstigt tun. Insbesondere bei Spenden über 500 Euro empfehlen wir im Spendenformular "Überweisung" auszuwählen um die Gebühren der Zahlungsanbieter zu minimieren. Wenn Ihr Fragen habt, schreibt uns gerne jederzeit – per E-Mail an sebastian.schwiecker@effektiv-spenden.org.

FundraisingBox Logo

Fragen:

Sehr gerne kannst Du Deine Spende auch ganz klassisch überweisen. Wähle dafür einfach im Spendenformular unter „Zahlungsweise den Reiter „Überweisung“. Das ist ver einfachste Weg für uns Deine Spenden mit Deinen Adressdaten zu verknüpfen um Dir eine Spendenquittung auszustellen.

Alternativ kannst Du Deine Spende auch ganz klassisch überweisen. Nutze dafür bitte die folgende Kontoverbindung:

Nutze dafür bitte die folgende Kontoverbindung:

Empfänger: UES – Gemeinnützige Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) für effektives Spenden (kann als UES gUG abgekürzt werden)
IBAN: DE85 4306 0967 1234 8477 00
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS Gemeinschaftsbank eG

Als Verwendungszweck bitte einfach „Spende effektiv-spenden.org“.

Wenn Du eine Spendenquittung haben möchtest lass uns bitte auch noch Deine vollständige Anschrift zukommen. Z.B. per E-Mail an: info@effektiv-spenden.org.

Wie viel Du spenden möchtest ist im Endeffekt natürlich Deine ganz eigene, persönliche Entscheidung, aber vielleicht findest Du in dem Artikel „Wie viel soll ich spenden?“ oder „Warum und wie ich spende“ ein paar Inspirationen.

Ja, Du kannst Deine Spende in Deutschland von der Steuer absetzen, auch wenn die empfohlenen Organisationen ihren Sitz im Ausland haben.

Du kannst Deine Dauerspende jederzeit und ohne Angabe von Gründen kündigen. Schreibe und dafür einfach eine formlose E-Mail an info@effektiv-spenden.org, oder rufe uns unter an 030 / 260 355 19.

Wenn wir mehr Spenden erhalten als wir nach aktuellen Planungen in den nächsten 18 Monaten benötigen werden wir diese an die von uns empfohlenen Hilfsorganisationen spenden.

Bei Fragen kannst Du dich jederzeit an uns wenden:

Fußnoten

[1] ↑ Ganz konkret verteilen sich die Spenden wie folgt auf die einzelnen Organisationen: Bereich Entwicklungszusammenarbeit:Against Malaria Foundation: 111.147,50 EuroDeworm the World: 149.701,57 EuroGiveDirectly: 251.463,61 EuroMalaria Consortium: 116.394,15 Euro Bereich Klimaschutz:Clean Air Task Force: 83.174,71 EuroCoalition for Rainforest Nations: 142.242,56 EuroITIF: 62.650,22 Euro Bereich Tierschutz:Good Food Institute: 66.687,53 EuroThe Humane League: 43.532,53 Euro [2] ↑ Grundlage für diese Angaben sind die in Fußnote 1 aufgeführten Spendensummen und die von GiveWell erstellten Berechnungen zur Kosteneffektivität der einzelnen Organisationen. [3] ↑ Im Bereich Klimaschutz sind die Schätzungen mit besonders großer Unsicherheit verbunden. Während die hier aufgeführten Werte den besten Schätzungen der Wissenschaftler entsprechen, gaben diese auch eine große Spannbreite an – von ca. 234.000 Tonnen CO2-Äquivalent bis zu über 10.800.000 Tonnen CO2-Äquivalent, welche aufgrund der Spenden nicht in die Atmosphäre gelangen werden. Details zu den Berechnungen finden sich hier, hier und hier. [4] ↑ Auch diese Zahl im Bereich Klimaschutz ist mit großer Unsicherheit verbunden und entspricht der besten Schätzung der Wissenschaftler innerhalb einer Spannbreite von ca. 25.000 Euro bis über 23.000.000 Euro. Details zu den Berechnungen finden sich hier bzw. hier.

Unser Newsletter (Deine Daten sind bei uns sicher und wir spammen nie. Ehrenwort.)